skenitde

Drucken

Die Rekonstruktion der Kessel

Die BIOMASA - Vereinigung rekonstruierte bei ihren Mitgliedern Kessel, ursprünglich mit Kohle, Koks, Schlamm und leichtem Heizöl geheizt für Kessel mit Holzpellets.

Insgesamt wurden 44 Kessel mit einer Kapazität von 15 bis 2500 kW rekonstruiert. Der größte Kessel mit einer Leistung von 2,5 MW in Ľubochňa (in der Liptover Region) wurde im Jahre 2003 rekonstruiert und wurde so eine gesicherte Abnahme für die ersten Pellets. Im Jahre 2004 wurden weitere neun Kessel für Pellets rekonstruiert, vor allem in Schulen. Im Jahre 2005 wurden 19 Kessel in öffentlichen Gebäuden und 12 kleine Pilotkessel in Familienhäuser und nichtgewinnbringenden Organisationen in Betrieb genommen.

General supplier of all boiler rooms waslogo1


Installed capacity Number of boiler rooms
over 1 MW 1
425 kW - 1 MW 12
50 - 300 kW 18
up to 25 kW 13
Total 44


Die Rekonstruktion der Kessel bestand aus folgenden Teilen:

  • Die energetische Prüfung aller Objekte
  • Abbau der existierenden Anlagen
  • Bauarbeiten, Erdarbeiten, Verteilung der Wärme zwischen den Gebäuden, die zum Zentralheizraum verbunden sind
  • Baustellenerschließung (Strom- und Wasseranschlüsse) und Rekonstruktion der Kessel
  • Die Rationierung des Heizsystems, die Regulierung der beheizten Objekte

BIOMASA ist der Eigentümer der angebrachten Technologie in den Heizräumen und auch der Betreiber der Heizräume.