skenitde

Drucken

Der Schutz der Kreatur und die Umwelt

sv._FrantisekDie Zersetzung der Menschengemeinschaft nähert sich ihrem Höhepunkt. Die Grundlebensprinzipien respektieren sich nicht. Die Geschenke der Erde, so wie alles rundum, zählen sich zur Quelle der Bereicherung und der Bedarfsbefriedigung der Leute, die haben keine Behinderungen. Diese Leute brauchen seine Position sowohl auf die Bereicherung miss, aber sie kämpfen gegen alles normal, alles belebt, alles was ist für allem. Dieser Missbrauch der Macht und folgender Aufwand mit den Geschenken der Erde begrenzt schon nicht auf „ein paar Auserwählten“, aber er wird der Lebensstil des großen Teils der Menschengemeinschaft.

In der Slowakei fehlt der Ausdruck, „Stimme des Volkes“, der Stimme der haftbaren Leute, aber auch der Stimme der klugen Leute. Fehlt man der Stimme die Elite der Nation – ich denke nicht doch die politischen Repräsentanten, Fernseh- oder Sportsterne, aber solche Leute, die haben mehr Weisheit und sollten sie ein "Rufer in der Wüste" zu werden.

Dieses Schweigen der Welt durchbricht der Papst Franz an den Anfang Juni. Und wer will sehen und hören, kann diese Stimme hören:

http://www.tvlux.sk/archiv/play/5570/peter-medzi-nami-3

http://sk.radiovaticana.va/news/2013/06/05/sv%C3%A4t%C3%BD_otec_po%C4%8Das_gener%C3%A1lnej_audiencie:_postavme_sa_proti_kult%C3%BAre/slo-698680

Der Papst warnt auf die Kultur der Vergeudung: den Quellen der Erde, den Lebensmittel, dem Luftkreis, der Unempfindlichkeit gegenüber den alten, schwachen und kranken Leuten. In der Zeit des Eifer, wenn die Leute die Natur und das Universum befallen können; die Weltmächte, einzelne Gemeinden und Familien bewähren kein Grundessen für alle abzusichern, und kleine Kinder sterben auf den Hunger.

Anto_SrholecUnser großer Freund Anton Srholec sagt: Zuerst müssen wir die armseligen Leute bewähren abspeisen und geben ihnen das Essen – danach alles anderes. Danach können wir ab ihnen die Kultur, das Gebet, die Zweisamkeit fordern.

 

 

 

Alles müssen wir radikal wechseln und alle müssen daran beteiligen, anders füllen wir nicht unsere Mission ein. Alle unsere Aktivitäten und alle unsere Erfolge werden in abschließende Verrechnung für nichts befinden, weil wir unsere primäre Pflichten nicht anfüllen bewähren.

obal_knihyWenn Sie verstehen können, oder einige andere Ideen kennen, schicken wir gern Ihnen unser Buch kostenlos. Zidek, L. et al:. Pellets gegen den Klimaänderungen.