skenitde

Drucken

Die Vorteile von Pellets

Vier Hauptvorteile von Beheizung mit Holzpellets

1.Das Behagen

Die Heizanlage für Holzpellets verbindet Spitzentechnologie mit der höchsten Stufe der Zuverlässigkeit, einfacher Bedienung, hohem Komfort und herausragendem Design. Diese Anlagen sind die Garantie für eine optimale effektive Verbrennung mit minimaler Emission.

2. Die Sicherheit des Vorrates

Heizmaterial aus Holz ist in der Slowakei in ausreichendem Ausmaß vorhanden. Jedes Jahr wächst in den slowakischen Wäldern mehr Holz, als man es nutzen kann. Holzpellets lassen sich deswegen mit Recht als langfristige Energiequelle ansehen. Die einheimischen Hersteller der Pellets und der entstehende Netzwerkvertrieb stellen eine garantierte flächendeckende Versorgung dar.

3.Die Leistung der Qualität

In der Slowakei richtet sich die Qualität nach den vorbereiteten EU-Normen. Die Norm löst auch die Vorbereitung und die Lagerung der Pellets bei den Endverbrauchern. BIOMASA kann all diese Bedingungen auch für sie sicherstellen, weil sie die Produktion und das ganze Logistiksystem besitzt.

4.Der Preis

Die Beheizung mit Holzpellets stellt eine reale Alternative gegenüber gewöhnlichen (fossilen) Heizmaterialien dar. Der Preis und der Komfort sind eine Alternative zu Erdgas, hauptsächlich dort, wo Gas nicht installiert ist. Der Einbau von Heizungsanlagen mit Holzpellets wird seit dem Jahr 2009 durch das Wirtschaftsministerium der Slowakei und die BIOMASA - Vereinigung unterstützt.

Der Preisvergleich bei einer Beheizung eines Familienhauses


graf_engl


Pellets – enviromentales freundliches Heizmaterial

Bei der Verbrennung von Holz wird nur soviel CO2 freigesetzt, wieviel ein Baum aus der Luft während seines Wachstums zu sich nimmt. Das Heizen mit Pellets gilt deswegen als CO2 – neutral, mit einem Kernbeitrag zum Schutz der Luft. Wer mit Holzpellets heizt, nicht nur, dass er nicht zu globalen klimatischen Veränderungen beiträgt, sondern hilft gleichzeitig bei der Senkung der globalen Erwärmung und schützt vor weiteren Naturkatastrophen. Auch die Slowakei hat sich im Rahmen des Kjót Protokoll dazu verpflichtet die Emission, erzeugt durch den Treibhauseffekt, bis zum Jahr 2010 um 8% zu reduzieren. Dies gelingt nur mit Energiesparen und der Nutzung von erneuerbaren Energiequellen, wo Biomasse – Pellets das größte Potenzial für die Slowakei haben.


Die Vorteile der Pellets beim Heizen im Vergleich mit unbehandeltem Holzabfall:

    • höhere energetische Wirksamkeit
    • hohe Heizkraft (bis zu 19 GJ/t)
    • niedrige Menge an Asche ( bis 1%)
    • niedrige Menge an Wasser (um 10%)
    • die Reduzierung des Inhaltes – niedriger Bedarf an Lagerräumen (um die 650 kg/m3)
    • bedienungsarmer vollautomatischer Betrieb und Regulierung
    • niedrige Produktion an Emissionen bei der Verbrennung
    • freundlicher Preis für die entstehende Wärmeeinheit
    • vollwertiger Ersatz für andere Heizarten
    • erneuerbare Energiequelle zum Beheizen


      Die BIOMASA - Vereinigung – Ihr Partner für die Beheizung mit Pellets

      Ein kompetenter Partner auf dem Gebiet der ganzen Slowakei, der sie bei Fragen, verbunden mit der Auswahl und der richtigen Ausführung des Heizsystems, dem Planen der Lagerungsräume für Holzpellets, mit der Wahl der Lieferanten des Brennmaterials und die damit verbunden Kosten berät, ist in erster Linie BIOMASA. In großen Teilen der Slowakei vermittelt sie Besuche der existierenden Kessel und die meisten ihrer Fragen beantwortet sie vor allem per Email oder bei einem persönlichen Besuch.

      Im Falle weiterer Fragen stehen ihnen die Beratungsstellen der slowakisch - energetischen Agenturen oder die BIOMASA - Vereinigung zur Verfügung.

      Holzpellets können sie in der Vereinigung BIOMASA erwerben, die ihre Lieferung in die meisten Teile der Slowakei gewährleistet oder ihnen zu einem Hersteller von Pellets direkt in ihrer Region rät. Passen sie dabei auf, ob die Pellets die EU-Normen erfüllen. Nichtqualitative Pellets könnten ihnen viele Probleme hervorrufen.

      Werden auch Sie ein Schwärmer und Interessent von Nutzung der Biomassen in der Slowakei